Dubai – Abu Dhabi | 16. - 20. Februar 2016
Initiiert durch den Ölreichtum haben sich die ehemals kleinen Emirate Dubai und Abu Dhabi zu extravaganten Handels-, Wirtschafts- und Finanzzentren des Nahen Ostens entwickelt. Während in Dubai neben luxuriösen Hotels, riesigen Shopping Malls und spektakulären Offshore Projekten mit dem Burj Khalifa das höchste Gebäude der Welt entstand, wird in Abu Dhabi an Prestigeprojekten wie dem Guggenheim Museum, dem Louvre oder Masdar City, der ersten emissionsfreien Stadt der Welt, gebaut.

» Programm

Mailand | 27. – 30. April 2016
Mailand erlebt einen Wandel in Architektur und Stadtplanung der das Gesicht der Stadt neu gestalten wird. In den letzten 10 Jahren wurden große Industriegebiete in innovative Stadtquartiere umgewandelt. Hier entstanden Wohngebäude, Büroflächen, Universitäten und öffentliche Grünanlagen. Große urbane Projekte nationaler und internationaler Architekten machen Mailand heute zum Zentrum der modernen und zeitgenössischen Architektur in Italien.
– Individuelle Anreise –

» Programm

Wien - Bratislava | 18. – 21. Mai 2016
Wien ist eine der am stärksten wachsenden Städte Europas und daher mit großen Herausforderungen konfrontiert. Hier tritt zeitgenössische Architektur in Dialog mit der Geschichte. Die Strategien umfassen ein weites Spektrum von Sanierung über Umnutzung bis Neubebauung. Bratislava erlebte in den letzten Jahrzehnten ein explosionsartiges Wachstum, so dass der Gesamteindruck nicht nur von der historischen Altstadt sondern auch von den Stadtentwicklungen im Geiste der Moderne geprägt ist.
– Individuelle Anreise –

» Programm

Asturien | 28. Juni – 2. Juli 2016
An der grünen Nordküste Spaniens liegt die Region Asturien mit ihrer eindrücklichen von den kantabrischen Gebirgen zur Atlantikküste hin abfallenden Landschaft. Asturien bietet geschichtliche, kulturelle und architektonische Reichtümer – von prähistorischen Höhlenmalereien über einzigartige frühromanische Architektur bis zur Industriearchitektur und zu urbanen Eingriffen des 20. und 21. Jahrhunderts. Auch bedeutende spanische Bildhauer haben hier ihre Handschrift hinterlassen.

» Programm

Oslo | 13. – 16. Juli 2016
Oslo – die dynamische Stadt zwischen Wald und Fjord ist in den letzten Jahren eine kleine Architekturmetropole geworden. Die neue Oper bildet den Mittelpunkt des großen Hafenentwicklungsprojektes nahe der Innenstadt. An der Fjordfront entstehen zahlreiche neue Wohnanlagen, Büroprojekte und Museen. Ökologie und Nachhaltigkeit findet man auf allen Gebieten. Hier spielt auch Oslos Nähe zur Natur eine wesentliche Rolle.

» Programm

Hamburg | 4. – 6. August 2016
Als traditionsreiche Freie und Hansestadt mit Europas drittgrößtem Hafen und der schnellsten Containerabwicklung weltweit hatte Hamburg nie Grund sich zu verstecken. Kaum ein anderes Baumaterial hat die Architektur so geprägt wie der Backstein. Hamburg baut immer noch in seiner Tradition der roten Stadt. Im Fokus der Exkursion stehen aktuelle und historische Projekte aus Backstein und Klinker sowie Erläuterungen zu Material und Einsatzmöglichkeiten im Zuge der Energiesparverordnung.
– Individuelle Anreise –

» Programm

Valencia | 28. September – 1. Oktober 2016
Während seiner mehr als 2000 Jahre alten Geschichte hat der alte Stadtkern Valencias eine interessante Entwicklung durchgemacht. Eindrucksvolle Gebäude wie die Seidenbörse und der Zentralmarkt oder drastische städtebauliche Maßnahmen wie die Öffnung der Calle de la Paz zu Beginn des 20. Jahrhunderts bilden mit zeitgenössischen Bauten ein stimmiges Ganzes. Calatravas Ciudad de las Artes y las Ciencias im alten Flussbett des Turia ist zum Wahrzeichen der Stadt geworden.

» Programm